Frizz Haare schnell loswerden

Frizz Haare entfernen Besonders heute wollten Sie gut aussehen und haben sich geföhnt, gebürstet und gestylt? Kaum ziehen Sie ein T-Shirt oder den Lieblingspullover über, stehen Ihnen die Haare buchstäblich zu Berge. Noch schlimmer, jeder Versuch sie zu bändigen scheitert. Das nervt!

Frizz – wenn die Haare verrückt spielen

Häufig ist Frizz daran schuld, wenn Ihre Haare aus der Reihe tanzen und sich jedem Styling widersetzen. Insbesondere im Herbst haben Frizz Haare Hochsaison. Draußen bei Feuchtigkeit verwandelt er Sie im Handumdrehen in ein krauses Etwas. Bei trockener Heizungsluft oder zu trockener Luft im Sommer wachsen den Haaren Flügel und sie fliegen nach allen Seiten.

Der Begriff Frizz kommt aus dem englischem und bedeutet kräuseln. Damit ist keine schöne Lockenpracht gemeint, sondern das, wie Frizz Haare aussehen: Abstehend, strohig, spröde und aufgeplustert, egal, ob Sie feines, dünnes oder dickes Haar haben. Wahrscheinlich werden Sie sich jetzt fragen, wie Sie Frizz bekommen haben?

Frizz Haare – die Widerspenstigen zähmen

Bevor Haare zu Frizz Haare werden, haben sie oftmals einen Leidensweg hinter sich. Natürlich, Haare sind der schönste Schmuck einer Frau und wollen modisch präsentiert werden. Heute eine Föhnfrisur, morgen im Sleek-Look geglättet und übermorgen eine Dauerwelle. Dazu kommt noch das Färben in der Modefarbe der Saison – kein Wunder, dass Sie Frizz Haare bekommen.

Haaröl ist ein wahres Multitalent und perfekt geeignet, um Ihre "Steckdosenfrisur" zu zähmen. Aber Haaröl ist nicht gleich Haaröl - während Silikone aus Shampoos nahezu verbannt wurden, haben sie in verschiedenen Haarpflegeölen Hochkonjunktur. Sie ummanteln die Schuppenschicht und geben Frizz Haare sofort ein seidiges und gesundes aussehen. Silikonöle füllen brüchige Stellen auf und glätten, soweit hört sich das gut an.

Jedoch, Silikone pflegen Ihre Frizz Haare nicht, sondern werten sie lediglich optisch auf. Mit der Zeit hinterlassen sie Spuren in der Haarpracht. Hingegen ein Bio Arganöl, beinhaltet was es beinhalten soll – reines Arganöl, welches mit allen Haarproblemen spielend fertig wird.

Die besten Haaröle gegen Frizz Haare

Testsieger
Reines Arganöl
2. Platz
Bio Arganöl - nativ
3. Platz
Moroccanoil
Arganöl gegen Frizz HaareFrizz Haare entfernen mit Bio Arganöl nativMoroccanoil gegen Frizz
zum Angebotamazon-haaröl-bewertung (53 Bewertungen)zum Angebotamazon-haaröl-bewertung (77 Bewertungen)zum Angebotamazon-haaröl-bewertung (69 Bewertungen)


Bio Arganöl – Die Wunderwaffe gegen Frizz

Intensiv gegen Frizz Hare pflegenKennen Sie das Geheimnis marokkanischer Berberfrauen für geschmeidige Seidenhaare bis ins hohe Alter? Was seit Jahrtausenden in schlichten Fläschchen schlummert, ist heute der Superstar in der Haarpflege. Damit aus Frizz Haaren gesundes glänzendes Haar wird, ist die beste Pflege gerade gut genug. Das diese weder aufwendig noch kompliziert sein muss, zeigt Ihnen der goldgelbe Alleskönner aus Marokko.

Arganöl besitzt viele ungesättigte Fettsäuren, Antioxidantien und Vitamin E, welche Ihre Frizz Haare gesund und schön aussehen lassen. Doch das Beste ist – ein biologisches Arganöl kann bei jedem Haartyp eingesetzt werden. So kann es sowohl bei dünnen sowie dicken Haaren Frizz abschaffen und Locken definierter wirken lassen. Ähnlich wie ein Bodyguard legt sich das Öl um jedes einzelne Haar und speichert Feuchtigkeit, ohne es zu belasten.

Außerdem wird es zugleich problemlos kämmbar und geglättet, sodass Sie schnell einen sichtbaren Effekt feststellen. Gerade wenn Sie Ihre Haarpracht lange mit den falschen handelsüblichen Produkten behandelt haben, kann das reine Pflanzenöl die Lösung sein. Zudem ist es sehr leicht anzuwenden, egal ob als Kur, Packung, Maske oder als schnelle Soforthilfe. In jedem Fall sagen Sie tschüss zu Ihren Frizz Haaren.

Intensive Pflege gegen Frizz Haare

Schon vor der Wäsche können Sie Frizz Haaren viel Gutes tun. Dafür streichen Sie mit beiden Handflächen eine großzügige Menge Haaröl auf das nasse Haar. Wenn Ihre Haare leicht fettig aussehen, hören Sie auf und lassen das Arganöl wenige Minuten einwirken. So können sich die Pflegestoffe intensiver entfalten, anschließend shampoonieren Sie und waschen alles gründlich aus.

Für viele Frauen zählt Haare waschen zum täglichen Beautyprogramm, vor allem wenn sie zu fettigem Haar neigen. Aber zu viel Shampoo und häufige Haarwäschen trocknet die Kopfhaut aus und Sie sind mit Frizz Haaren geplagt. Besser ist ein mildes alkoholfreies Shampoo und sich mit zwei bis drei Haarwäschen pro Woche zu begnügen. Übrigens, mit dem Bio Öl haben Sie keine fettigen Haare mehr, sodass Sie es ein paar Tage ohne Shampoo aushalten.

Arganöl für die Haarwäsche

Wenn es morgens schneller gehen muss, vermischen Sie ein paar Tropfen des wertvollen Öls mit dem Shampoo. Bei dieser Anwendung wird das Haarwaschmittel pflegender, ohne seine reinigende Wirkung einzubüßen. Nach der Haarwäsche sind Frizz Haare optimal gepflegt und mit allen Nährstoffen versorgt. Auch wenn es Ihnen schwerfällt:

Sicher, eine schöne heiße Dusche entspannt und jeder genießt sie gerne. Aber für Ihre Frizz Haare ist sie nichts. Zu heißes Wasser trocknet die Kopfhaut aus und lässt die Haarpracht spröde werden. Deswegen sollten Sie nach jeder Wäsche kalt nachspülen. Das schließt die Schuppenschicht und das Öl kann besser einziehen.

Pre-Wash- Kur gegen Frizz Haare

Geschädigt, strapaziert, brüchig und Ihre Haare gehören in die Ecke neben Stroh? Wenn Sie sich angesprochen fühlen, kommt Ihnen die Kur mit dem reichhaltigen Nativöl gelegen. Zuerst feuchten Sie Ihre Frizz Haare an. Danach träufeln Sie ein paar Tropfen des Arganöls in beide Hände und verreiben es gründlich.

Nun fahren Sie sich mit den Händen durch die Haare, bis sich das Öl gleichmäßig verteilt hat. Anschließend nehmen Sie erneut wenige Öltropfen und massieren diese in die Kopfhaut ein. Zum Schluss wickeln Sie eine Frischhaltefolie und wickeln ein angewärmtes Handtuch zum Turban darüber. Geben Sie dem Marokko-Öl eine Stunde Zeit, damit es seine Wunderkräfte entfalten kann.

Von heute auf morgen keine Frizz Haare mehr? Dann tragen sie das Öl am besten am Abend auf, gehen damit schlafen und waschen es morgens aus. Dafür durchforsten Sie den Badezimmer Schrank nach einem silikonfreien Conditioner, weil sich dieser mit dem Öl verbindet. Nach dem Aufschäumen können Sie beides zusammen auswaschen und sich wie gewohnt stylen.

Leave-In- Kur gegen Frizz Haare

leave in kur gegen Frizz HaareAls kleiner Zeitsparer im Alltag verwenden Sie das flüssige Gold als Leave-In an, welche Sie nicht ausspülen müssen. Sie haben mit kaputten und splissigen Spitzen zu kämpfen? Dann ist diese Anwendung das Richtige für Sie. Anders als bei der Haarwäsche wird das nährende Arganöl zwischen den Händen verrieben, bis es warm ist.

Warum? - Frizz Haare können das angewärmte Öl viel besser aufnehmen und es wirkt noch besser. Haben Sie glatte Frizz Haare, massieren Sie es sanft in die Haarlängen und Spitzen ein, aber den Haaransatz bitte aussparen. So beugt das Öl kaputten Haarspitzen vor und bei regelmäßiger Anwendung kann es Spliss minimieren. Bei langem Haar ist oftmals das Deckhaar spröde und fliegt in alle Himmelsrichtungen, mit Leave-In ist das endgültig vorbei.

Bei lockigen Haaren kneten Sie das hochwertige Arganöl am besten vorsichtig in die einzelnen Strähnen ein. Aber weniger ist mehr und schont den Geldbeutel! Sie sollten das Beautywunder sparsam dosieren, da es extrem ergiebig ist. Beispielsweise reichen für lange Frizz Haare zwei Tropfen. Nur bei krisseligen und verknoteten Locken darf es ein ein paar Tröpfchen mehr sein.

Hitzeschäden müssen unbedingt vermieden werden!

Jeden Morgen dasselbe: Sie glätten oder föhnen sich die Haare und Ihre Haare sollten perfekt aussehen. Doch Hunderte Frizz Haare machen, was sie wollen und zerzausen Ihren Schopf. Mit dem kostbaren Arganöl haben Sie den richtigen Styling Partner an Ihrer Seite ohne den gefürchteten Brett-Effekt.

Noch vor dem Föhnen massieren Sie das Wunderöl in das noch handtuchfeuchte Haar ein. Schon kann es sorglos mit Glätteisen und Föhn losgehen. So können Sie sich mit dem Lockenstab schöne Wellen stylen oder mit dem Glätteisen die angesagte Nassoptik kreieren. Keine Angst, durch die Ölpflege sind Frizz Haare bei großer Hitze bis zu 230 Grad bestens geschützt.

Auch als Finish ist das native Bio Arganöl die beste Wahl. Ein paar Tropfen nach dem Stylen ins trockenen Haar lässt es sich bei Wind und Wetter schnell in Form zupfen. Wenn sich Ihre Frizz Haare in der Umkleidekabine selbstständig machen – das kleine Fläschchen passt in jede Handtasche. Schnell über die Frizz Haare gefahren und das Shoppen kann unbeschwert weitergehen.

Frizz Haare vorbeugen und vermeiden

Aus der Dusche zu hüpfen und die klitschnassen Haare wie wild trocken rubbeln ist ein absolutes No Go. Am besten drücken Sie das Wasser sanft mit dem Handtuch aus und lassen es lufttrocknen. Jeder weiß es und keiner hält sich dran. Um Frizz Haare zu vermeiden, dürfen Sie Ihre Mähne nicht nass kämmen. Bestimmt sind Sie es gewohnt, die Haarpracht von oben nach unten zu bürsten und sorgen dafür, dass die Spitzen brechen.

Deshalb lieber das Haar in eine Hand nehmen und mit der anderen von unten nach oben kämmen. Damit schonen Sie die Haarstruktur. Auch das richtige Equipment ist wichtig, wenn Ihr Kopfschmuck zu Frizz Haaren neigt. Lassen Sie die Finger von Bürsten mit Metallborsten und Plastikkämmen. Prima sind breitzinkige Kämme aus Holz oder Horn und Bürsten mit Naturbor

Sie wollen auf Stylinghilfen wie Föhn und Glätteisen nicht verzichten? Auch gut, aber halten sie ausreichend Abstand stellen Sie diese auf kleine Stufe und schließen mit Kaltluft ab. Schlussendlich können Sie in der Nacht viel gegen Frizz tun. Mit Kopfkissen aus Seide oder anderen Seidentüchern beugen Sie beim Schlafen gegen Frizz Haare vor.

Mittlerweile werden Drogerien, Friseurläden und Supermärkte mit Anti-Frizz-Produkten überschwemmt, welche bei Frizz schnelle Abhilfe versprechen. Klar, Shampoos, Spülungen und Co verwandeln strapazierte Haare schnell in eine schöne Mähne, aber dafür strapazieren sie Ihren Geldbeutel. Und wozu viele teure Pflegemittel, wenn eines ausreicht? Das reine native Bio Arganöl ist ein wahres Multitalent und perfekt geeignet, um Ihre Steckdosenfrisur zu zähmen.

Haare richtig pflegen

Haare richtig pflegen – so gehts!

Haare richtig pflegen

Haare waschen – die Basis um Haare richtig zu pflegen

Fast 83% der Frauen beziehungsweise Mädchen waschen ihre Haare viel zu oft und denken, dass sie ihren geliebten Haaren damit etwas gutes tun – leider nein! Wenn du deinen Haaren etwas gutes tun willst, solltes du ihnen auf jeden Fall immer einen Tag Pause gönnen – ideal wären alle 3 Tage. Durch die kleinen Pausen können sich deine Haare selber mit wichtigen Ölen versorgen, welche nicht künstlich nachgestellt werden können.

 

Haarpflege durch richtiges waschen

Umso öfter Haare gewaschen werden, umso mehr bedarf es einem Hochwertigem Shampoo – wie z.B. das Wella Professionalss Brilliance, welches unseres Erachtens ein sehr gut geeignetes Shampoo für jeden Haartyp ist.
Besonders wichtig ist, dass du dir etwas Zeit nimmst um das Shampoo in deine Kopfhaut einzumassieren (in etwa 1-2 Minuten). Nach dem pflegendem einmassieren und ausspülen, solltest du etwas Spülung verwenden. Massiere diese Spülung von den Spitzen angefangen bis zum Ansatz hoch, wenn du besonders Wert auf ein volumenreiches Haar legst, dann lass diese noch 2-3 Minuten einwirken bevor du sie ausspülst. Verwende bei diesen Schritten auf jeden Fall lauwarmes bis heißes Wasser, weil kaltes würde die Haaroberfläche verschließen und würde das eindringen von wichtigen Ölen verhindern. Mit der Spülung von L’Oréal Paris erzielt man in der Regel sehr gute Ergebnisse, welche sich sehen lassen können.

 

So kannst du mit Haaröl deine Haare richtig pflegen!

Eines der wichtigsten Elemente einer effizienten Haarpflege ist und bleibt das Haaröl, welches immer noch viel zu wenige verwenden und lieben gelernt haben. Das Haaröl ist spendiert deinem Haar die nötigen Nährstoffe um das Wachstum zu fördern, sorgt für Volumen, hält dein Haar gesund und schützt auf dauer vor Haarausfall oder dem Farbverlust.
Nach der dem Haare waschen, sollte stehts ein Haaröl verwendet werden, dadurch werden deine Haare erst richtig gepflegt und bekommen ihren ganz individuellen Look, welcher für neidischen Blicke sorgen wird. Wie bei allen Pflegeprodukten ist auch hier wichtig darauf zu achten, dass das Produkt aus natürlichen Stoffen hergestellt wird und die richtige Pflege für dein Haar bietet um die besten Ergebnisse zu erzielen – das beste Haaröl haben wir für dich in unserem Haaröl Test ermittelt. Mit diesem Haaröl kannst du deine Haare richtig pflegen und sorgst für gutes Aussehen.
 
Am besten bei der Verwendung von Haaröl für die richtige Haarpflege, ist die Pre-Wash-Kur. Bei dieser dieser Form der Verwendung von Haaröl, sollte man am Abend nichts mehr vorhaben und kurz vorm schlafen gehen sein. Um deinen Haaren etwas Gutes zu tun, nimmst du einigen Tropfen deines Haaröls und massierst dieses mit deinen Händen in die Spitzen und Längen deiner Haare ein. Am effizientesten ist diese Technik wenn das Öl so lange einmassiert wird, bis leichte Strähnen in den Spitzen deiner Haare sichtbar sind. Nach dem sorgfältigen Einmassieren heißt es bis zum Morgen abwarten, an dem man sich gründlich seine Haare (ohne Shampoo) auswaschen muss.

 

Wichtige Tipps zur richtigen Haarpflege mit Haaröl

Haare richtig pflegen mit Haaröl ist ganz einfach, wenn man sich bestimmte Techniken bzw. Methoden zu nutze macht und diese auch konsequent durchzieht. Die beste und effizienteste Art seine Haare richtig zu pflegen, ist das Öl über Nacht in die Haare einwirken zu lassen, um die gesamten Nährstoffe in deine Haare aufzunehmen. Es gibt aber einige Andere, wenn es schneller gehen muss, oder wenn die Haare vor einem Treffen schnell gepflegt werden sollen. Diese Methoden beschreiben wir hier näher: Haaröl richtig anwenden

 

Schutz vor Hitze – so pflegst du auch hier deine Haare richtig!

Natürlich sollte man es bei der richtigen Pflege der Haare auch nicht übertreiben, immerhin soll es ja auch noch Spaß machen seinen Haaren etwas Gutes zu tun. Jedoch begehen viele einen auch verheerenden Fehler bei dem Trockenen der Haare nach dem Waschen. Nach dem Haare waschen solltest du immer versuchen die Nässe sanft herauszutupfen, anstatt durch kräftiges reiben und föhnen Trockenheit zu erlangen. Ebenfalls ist es wichtig deine Haare auch des öfteren ohne jegliches Hilfsmittel trocknen zu lassen, da sich dies am nachhaltigsten und am gesündesten erweist. So kannst du Haarausfall vorbeugen und längere Freude an deinen Haaren genießen.
  

Bei der Anwendung von Glätteisen oder einem Föhn solltest du immer einen Hitzeschutz für deine Haare verwenden. Dieser verhindert sprödes Haar und Spliss, wenn du vor hast deine Haare wachsen zu lassen, solltest du entweder gänzlich auf diese „Stylingmethoden“ verzichten oder eben unbedingt einen Hitzeschutz verwenden.

 

Mit der Ernährung deine Haare richtig pflegen

Wenn du gesunde Nahrungsmittel und viel Wasser zu dir nimmst, tust du nicht nur deinem Körper, sondern auch deinen Haaren etwas sehr gutes!
Durch deine Ernährung kannst du auch einen Haarausfall sehr stark vorbeugen. Am wichtigsten für die richtige Pflege der Haare sind Essentielle Fettsäuren wie z.B Omega 3. Diese Fettsäure verhilft deinen Nägeln und deinen Haaren zu schnellerem und gesundem Wachstum. Daher solltest du Lebensmittel zu dir nehmen, welche reich an Omega 3 sind (Fischarten oder Nüsse).
  

Auch wichtig für deine Haare sind Vitamine – B-6 Folsäure und B-12. Um diese abzudecken, kannst du Vitamin-Tabletten zu dir nehmen und dadurch die nötigen Nährstoffe für die richtige Pflege deiner Haare aufnehmen.

 

Haaröl Testberichte

1. SatinNaturel
Arganöl
2. Moroccanoil
Haaröl
3. Wella Oil
Reflections
4. Bio
Arganöl - nativ
5. Wella SP
Luxeoil
SatinNaturel Haaröl TestMoroccanoil HaarölWella Oil ReflectionsBio Arganöl nativWella SP Luxeoil
Haaröl Test SatinNaturelamazon-haaröl-bewertung (351 Bewertungen)Haaröl Test Wella Oil Reflectionsamazon-haaröl-bewertung (642 Bewertungen)Bio Arganöl nativamazon-haaröl-bewertung (161 Bewertungen)Wella SP Luxeoil Testamazon-haaröl-bewertung (137 Bewertungen)L'Oréal Paris Elvitalamazon-haaröl-bewertung (165 Bewertungen)
zum Testberichtzum Testberichtzum Testberichtzum Testberichtzum Testbericht
zum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

Empfehlung: Wenn du dich für Beauty und Mode besonders interessierst und immer auf der Suche nach dem Besten vom Besten bist,
dann schau mal bei abgechecktblog vorbei und durchstöbere die verschiedensten Testberichte.

Öl für die Haare

Öl für die Haare

Öl für die Haare

Arganöl bzw. Marokkanöl – perfektes Öl für die Haare

Das Arganöl ist wohl das bekannteste Öl für die Haare mit starker Pflegewirkung für Haut und Haar. Gewonnen wird dieses Öl für die Haare aus den Früchten des Arganbaumes welcher auch unter dem Namen „Eisenbaum“ bekannt ist. Arganöl das teuerste Öl für die Haare, für die Haut und Haar Pflege, es gilt als Grundmittel für fast alle Haaröle welche am Beauty Markt zu finden sind.
Arganöl eignet sich sehr gut für die Haarpflege, ob pur oder als Bestandteil erworbener Produkte kann es zu Wundern führen und kaputtes, sprödes Haar mit den Bestandteilen wie Phytosterinen, Squalen, Ferulasäure, Vitamin E und Polyphenol wieder strahlen und glänzen lassen. Bei Benutzern von Arganöl, welche sich dieses Öl für die Haare nach dem Haarewaschen mit Arganölreichem Shampoo, einmassieren, gehören Schuppen oder trockene Kopfhaut der Vergangenheit an. Als Nebeneffekt werden auch die Haarwurzeln gestärkt und man kann somit Haarausfall oder graue Haare vorbeugen und vermeiden.

Avocadoöl als Öl für die Haare

Das Merkmal eines Avocadoöls ist eine leicht gelblich-grüne Farbe des Öls für die Haare. Reich an vielen ungesättigten Fettsäuren wie Omega 3 und Omega 9 ist das Öl bekanntlich und Liefert wertvolle Stoffe wie Kalium und Vitamin A, C, B2, B6, D und E. Das Öl dringt sehr schnell und tief in das Haar ein und kann schnell seine Pflegestärke zeigen. Es gibt auch sehr viele Sonnencremes mit Avocadoölen.

Jojobaöl – ein brauchbares Öl für die Haare?

Jojobaöl weißt eine leichte Textur auf und eignet sich daher vor allem für normales Haar als Leave-in-Kur. Dieses Öl für die Haare ist eigentlich ein Wachs, was die wenigsten wissen, daher wird das Jojobaöl schon bei Zimmertemperatur flüssig. Auch für die Pflege von Haut ist es gut geeignet, vor allem weil es nicht wie andere Öle die Poren verstopft. Es hat einen hohen Gehalt an Provitamin A, Vitamin E und F.

Natürliches Haaröl

Natürliches Haaröl

Natürliches Haaröl Titelbild

Was ist ein Natürliches Haaröl?

In der heutigen Zeit versuchen viele Pflegeprodukt Hersteller mit Silikon beigaben die Haaröle zu „strecken“ um die Herstellungskosten zu senken, da Silikon bekanntlich schlecht für Haut und Haar ist (Silikonschichtbildung), sollte man sich auf die suche nach nachhaltigen und natürlichen Haarölen machen um das Haar über längere Zeit mit Haaröl-Kuren gesund pflegen zu können. Wir erklären euch auf was ich bei Haarölen genau achten solltet und worin der Trick besteht Silikonfreie Produkte zu finden – im Unteren Bereich dieses Artikels befinden sich unsere Top 3 der netürlichen Haaröle ohne chemische Zusätze.

Unsere Top 3 der Natürlichen Haaröle

Für mehr Informationen lesen Sie bitte unseren Haaröl Test

1. SatinNaturel
Arganöl
2. Moroccanoil
Haaröl
3. Wella Oil
Reflections
SatinNaturel Haaröl ohne SilikoneMoroccanoil ohne SilikoneWella Oil Reflections ohne Silikone
Haaröl Test satinnaturelamazon-haaröl-bewertung (351 Bewertungen)Haaröl Test Wella Oil Reflectionsamazon-haaröl-bewertung (642 Bewertungen)Bio Arganöl nativamazon-haaröl-bewertung (161 Bewertungen)
zum Testberichtzum Testberichtzum Testbericht
zum Angebotzum Angebotzum Angebot

Wie finde ich natürliches Haaröl

Viele Anbieter versuche mit fragwürdigen Angaben zu den Inhaltsstoffen und wagen Überschreibungen die tatsächlichen Inhalte zu vertuschen, aber wie könnt ihr der Sache auf den Grund gehen und solche Produkte entlarfen – wir listen euch ein paar Tipps auf um euch die Suche nach einem natürlichem Haaröl zu erleichtern:

Rezensionen und Erfahrungsberichte über natürliche Haaröle

Ein wichtiger, aber oft vernachlässigter Grund ist Rezensionen zu Lesen, Erfahrungsberichte suchen und sich über andere Informationsquellen als den Hersteller schlau über das gewünschte Haaröl zu machen. Bei der Recherche findet man des öfteren deutliche Hinweise dass das Haaröl Silikonartige Stoffe enthalten kann und man sich lieber auf die Suche nach einem anderen „natürlichen“ Haaröl machen sollte. Da viele Internetbenutzer sich auch ein natürliches Haaröl zulegen wollen sind viele bereit auf bereits getestete unnatprliche Haaröle hin zu weisen und ermöglichen euch somit diesen Fehler des Kaufes nicht zu begehen.

Inhaltsstoffe der natürlichen Haaröl Produkte

Es ist absulut klar, das nicht jeder eine Inhaltsangabe verschiedenster Produkte Lesen kann und diese dann auch versteht, deshalb haben wir verdächtige Stoffe, welche auf ein nicht natürliches Haaröl hinweisen können, aufgelistet.

  • cyclopentasiloxane – Silikonöl
  • dimethicone – Silikonöl
  • cyclomethicone – Silikonöl
  • Butylphenyl Methylpropional – Duftstoff
  • argania spinosa (kernel oil) – Öl
  • linseed (extract) – Öl
  • fragrance (supplement) – Duftstoff
  • benzyl benzoate – Duftstoff
  • alpha-isomethyl ionone – Duftstoff
  • CI 26100 – Farbstoff
  • CI 47000 – Farbstoff

Informationen beim Frisör über natürliches Haaröl

Frisöre haben meistens einen besseren Einblick auf sämtliche Haaröl Produkte und haben auch bestimmte Informationsquellen und Erfahrungen welche Ihr nicht habt, deshalb ist es immer ein guter Tipp vor dem Kauf eines neuen Pflegeproduktes sich vorher beim Frisör zu informieren.

Gesundes Haar

Gesundes Haar

Gesundes Haar Titelbild

Gesundes Haar und seine Wirkung

So ziemlich jede Frau träumt von gesunden und prachtvollen Haaren welche weder spröde sind noch Spliss haben, doch ist nicht so einfach zu bewerkstelligen.
Ein Gesundes Haar führt zu mehr Selbstbewusstsein und stärkt nicht nur deine Ausstrahlung, sondern vor allem auch dein Selbstwertgefühl. Nicht jeder hat das Glück mit starken und wiederstandsfähigem Haar geboren zu sein, oder hat über längere Zeit falsche Produkte verwendet welche zum Verlusst des Volumen und der Ausstrahlung seiner selbst geführt haben, wir zeigen dir, wenn du unter sprödem und Spliss haltigem Haar leidest, mit welchen Produkten und Tricks du deine Haare wieder gesund machst und Ihnen Kraft gibst.

Wie bekomme ich gesundes Haar?

Die Haare sind eines der wichtigsten Bestandteile der weiblichen Schönheit, so auch eines der wichtigsten Bedürfnisse der Frau seine Haare gesund und schön zu Halten.
Die wichtigste Basis welche automatisch zu gesundem Haar führt, oft aber kaum berücksichtigt wird, ist eine gepflegte und und mit guten Mineral- und Nährstoffen versorgte Kopfhaut. Wir geben euch wichtige Tipps zur Pflege der Haare welche gleichzeitig auch dazu führen das die Kopfhaut immer gut in Form bleibt – für ein immer gesund bleibendes Haar.

Macht häufiges Haarewaschen gesundes Haar?

Wer zu oft Haare wäscht tut sich damit nichts gutes sondern im Gegenteil. Durch zu oftes Haarwaschen kann es zu einer übermäßigen Talgproduktion auf der Kopfhaut kommen und wie wir schon wissen – wenn die Kopfhaut nicht gesund ist, ist es das Haar schon garnicht. Resultat aus täglicher Haarwäsche ist fettiges Haar. Um den Haaren die perfekte Pflege zu gewähren die sie verdienen, sollte man sich nur alle 3 Tage die Haare mit Shampoo waschen. Ein wichtiger Aspekt zum perfekten Haar ist auch, dass man sich Pflegeprodukte welche auf seinen Haartyp zugeschnitten sind. Die häufigst verwendete Haarpflegeprodukt ist das Shampoo deshalb sollte man hier nicht sparen und somit ein ungesundes Haar ohne Glanz riskieren.
Um euch bei der Suche zu helfen listen wir hier die 3 besten Produkte des jeweiligen Haartyps auf welche dir auch bestimmt weiterhelfen.

Die Haare nass machen, ein wenig Shampoo in die offene Hand geben und in die Haare verteilen. Verwöhnt eure Kopfhaut mit einer vorsichtigen Massage und lasst das Shampoo kurz einwirken bevor ihr es gründlich ausspült. Ganz wichtig: Auf keinen Fall die Haare zweimal hintereinander waschen. Das strapaziert die Kopfhaut unnötig. Gebt eine haselnussgroße Menge Spülung in die nassen Haare, um den natürlichen Schutzfilm wiederherzustellen. Für die Mutigen unter euch: Zum Schluss den Kopf mit kaltem Wasser erfrischen. Das festigt die Haarplättchen und verleiht den Haare einen seidigen Glanz.
Mit oder ohne Föhn

Die Haare an der Luft trocknen zu lassen, ist eindeutig die gesündeste Alternative, denn Hitze und Föhnluft entzieht dem Haar Feuchtigkeit. Doch wer hat morgens schon genug Zeit die Haare lufttrocknen zu lassen? Wenn ihr einen Föhn verwendet, dann wickelt die Haare schonend in ein Handtuch, um sie gut vorzutrocknen. stellt den Föhn auf die mittlere Wärmestufe und verwendet am besten eine Bürste aus einem naturbelassenen Material, damit ihr die Kapillarsubstanz nicht schädigt.
Weitere Pflegetipps und-tricks für kräftige Haare

Tipp 1: Ihr könnt das kalte Wasser beim Ausspülen mit Weißweinessig oder Zitronensaft vermischen, um den Haare mehr Leuchtkraft und einen schönen Glanzeffekt zu verleihen.

Tipp 2:Lasst die Haare regelmäßig schneiden. Das gibt Ihnen neuen Power!

Tipp 3: Verwöhnt eure Haare einmal pro Woche mit einer Kur, um sie tiefenwirkend mit einem wertvollen Nährkomplex zu stärken.

Gesundes Haar für jeden möglich?

Gesundes Haar ist für jeden Haartyp und für jeden der Fehler in der Vergangenheit möglich wenn man aus seinen Fehlern lernt und versucht seine Haare auch wirklich nachhaltig und gut Pflegt. Haare sind sehr unterschiedlich und brauchen von Typ zu Typ teilweise komplett unterschiedliche Produkte um gesundes Haar zu erreichen, deshalb ist es wichtig sich zu informieren und verschiedenste Produkte zu testen um heraus zu finden welches am besten zu einem passt.

Welches Produkt macht gesundes Haar?

Weiter oben haben wir schon die passenden Shampoos für 3 Haartypen aufgelistet um den Grundstein eines gesunden Haares zu legen, denn immerhin ist das Shampoo das meist benuzte Haarpflegeprodukt. Weiteres ist es wichtig eine Routine in die Pflege seiner Haare zu bringen um ständig das ganze Jahr über glänzende und gesunde Haare zu besitzten. Ein wichtiges weiters Produkt neben der Basis-Pflege des Shampoos sollte man auf keinen Fall auf Haaröl verzichten, wenn man seinen Haaren etwas gutes tun will. Haaröl pflegt die Haare wie kaum eine anderes Produkt, vor allem auch die Kopfhaut wird regelrecht verwöhnt. Wer noch nicht weiß welches Haaröl das beste ist sollte sich unsere Top 10 der Haaröle anschauen und wer sich bei der Produktwahl schon sicher ist kann sich noch wichtige Tipps zur Haaröl Anwendung holen.

Haaröl ohne Silikone

Haaröl ohne Silikone

Ein Haaröl ohne Silikone pflegt viel besser

Wer seine Haare gelegentlich und nachhaltig pflegen will, der sollte unbedingt zu einem Haaröl ohne Silikone greifen. Ein Haaröl welches Silikon enthält bewirkt zwar wie es Anfangs scheint wahre Wunder, aber schon nach etwas längerer Anwendung wird man die Probleme zu spüren bekommen - die Haare werden spröde, die Haare werden trocken ... Das sind nur einige von vielen Ergebnissen aus der Verwendung von unnatürlichen Haarölen.

Ein Haaröl mit chemischen Zugaben bildet zu meist eine Schicht um die Haare, durch welche das gesunde Arganöl gar nicht mehr durchdringen kann, die Pflege ist also nutzlos und es könnte genauso kein Pflegeprodukt verwendet werden. Bei einem Haaröl ohne Silikone schaut dies schon ganz anders aus, das Öl kann direkt in das Haar eindringen und diesem die nötige Feuchtigkeit spenden. Deshalb ist es so wichtig auf die Inhaltsstoffe zu achten, denn das Ziel ist ja die Haare zu pflegen und nicht zu strapazieren.

Die besten Haaröle 2017

1. SatinNaturel
Arganöl
2. Moroccanoil
Haaröl
3. Wella Oil
Reflections
SatinNaturel Haaröl ohne SilikoneMoroccanoil ohne SilikoneWella Oil Reflections ohne Silikone
Haaröl Test satinnaturelamazon-haaröl-bewertung (351 Bewertungen)Haaröl Test Wella Oil Reflectionsamazon-haaröl-bewertung (642 Bewertungen)Bio Arganöl nativamazon-haaröl-bewertung (161 Bewertungen)
zum Testberichtzum Testberichtzum Testbericht
zum Angebotzum Angebotzum Angebot


Das Problem mit dem Silikon

SatinNaturel Haaröl ohne SilikoneWobei am Markt kaum noch Shampoos mit Silikonen auffindbar sind, so ist es deutlich schwerer ein Haaröl ohne Silikone zu finden. Silikone im Haaröl sorgen dafür, dass die Haare auf anhieb geschmeidig, sanft und glänzend sind aber dass hat mit der Pflege der Haare sehr wenig zu tun. Man kann es mehr als einen schnellen "pusher" bezeichnen, der die Haare kurzfristig perfekt aussehen lässt aber auf längere Dauer der Anwendung den Haaren langsam aber sicher erheblichen Schaden zufügt.

Wie schon im oberen Absatz erwähnt, setzt sich das Silikon als eine Art Schutzschicht ab und lässt keine weiteren Stoffe mehr eindringen, also auch kein gesundes Arganöl. Die Haare bekommen keine Feuchtigkeit mehr und werden von innen nach außen sehr trocken werden was schnell zu Spliss und anderen Problemen führen kann. Bei einem Haaröl ohne Silikone dringt das Arganöl sofort ein und spendet Feuchtigkeit, so werden die Haare gepflegt und ein gesundes junges aussehen ist garantiert.

Warum wird nicht nur Haaröl ohne Silikone verkauft?

Der große Vorteil, welcher sich für die Hersteller bei der Verwendung ergibt ist jener, dass vor allem junge Mädchen nicht lange auf Ergebnisse warten wollen, deshalb würden sie lieber ein Haaröl kaufen, welches innerhalb eines Tages gute Ergebnisse erzielt als eines das eine Woche Zeit braucht um die Haare glänzen zu lassen. Vor allem fühlen sich die Haare sofort geschmeidig und sanft an, deshalb schwören so viele auch auf silikonhaltige Produkte. Dadurch zerstören sich viele noch junge Frauen die Gesundheit der Haare und müssen dann mit vielen Problemen rechnen, eigentlich müsste ein Verbot für Silikone in Pflegeprodukten ausgehängt werden.

Was tun wenn ich Produkte mit Silikon verwendet habe?

Haaröl ohne SilikoneWenn du erst seit kurzem zu einem Produkt gegriffen hast welches Spuren von Silikon enthält dann ist das nicht problematisch, schmeiß es am besten in den Mistkübel und kaufe dir ein Haaröl ohne Silikone um wieder richtig natürliche Feuchtigkeit in den Haare zu erlangen. Die Haare solltest du vor der Kur immer mit Shampoo auswaschen um den "Silikonmantel" herunter zu bekommen.

Wenn du schon länger solch ein Produkt verwendest kann es unter anderem sogar sein, dass deine Kopfhaut davon befallen ist. Hierbei hilft nichts mehr ausser eine silikonfreie Pflegekur, bis die ganze Silikonschicht samt unnatürlichen Zugaben aus deinen Haaren herausgewaschen sind und sich das gesamte Silikon von den Haarsträngen gelöst hat. Erst wenn das Haar wieder komplett frei von Silikonen ist, kann es sich regenerieren und mithilfe von einem Haaröl ohne Silikone neu aufgebaut werden.

Pflege nur mit einem Haaröl ohne Silikone

Wir wollen dir zu Herzen legen, dass du dir unbedingt bewusst machen musst was die Verwendung von unnatürlichen Produkten für dein Haar bedeutet um zu verhindern dass auch du wie so viele Andere auch massenweise Probleme mit deinen Haaren bekommst. Informiere dich vor einem Kauf über das zu kaufende Produkt und lese nicht nur die Produktbeschreibung des Herstellers, denn da wird meistens einiges Verschwiegen. Wenn du immer ein Haaröl ohne Silikone verwendest, tust du dir selber einen Gefallen für den du dir sehr dankbar sein wirst!

Welches Haaröl ist das Beste?

Welches Haaröl ist das Beste?

null

Welches Haaröl ist den nun wirklich das beste?

Bei Haarölen spielen Prüfungen vieler Faktoren eine wichtige Rolle um eine schlüssige Bewertung des Öles möglich zu machen, daher ist es nicht immer leicht ein Produkt vor das Andere zu setzen.
Jeder hat einen anderen Haut und Haartyp, manche fettig manche trocken, manche spröde manche samt, manche lang manche kurz und manche haben eine empfindlichen Kopfhaut und andere nicht – da so viele persönliche Faktoren auch eine Rolle spielen kann man das Beste Produkt nicht verallgemeinen und jeder muss das beste Haaröl für sich selber finden und dabei können wir helfen in dem wir euch hier die besten 4 Haaröle vorstellen und eine kleine Bewertung dazu abgeben.


Moroccanoil Haaröl


null

Vorteile

  • sehr angenehmer Geruch
  • Pflegestarkes Haaröl
  • gibt viel Feuchtigkeit
  • für jeden Haartyp geeignet

mehr Erfahren


Bio Arganöl reines Basisöl


null

Vorteile

  • rein organisches Bio-Öl
  • vielseitig Anwendbar
  • spürbar weicheres Haar
  • Preis

mehr Erfahren


Wella Oil Reflections


null

Vorteile

  • repariert sprödes Haar
  • verleiht schönen Glanz
  • ideal für Glätten+Föhnen
  • Geruch sehr angenehm

mehr Erfahren


Jutina SeruMagic Haarserum


null

Vorteile

  • Pflege-Ergebnis genial
  • sehr gute Aromen (Apfel)
  • sofortiges Wirken
  • nahezu perfekter Glanz

Nachteile

  • Preis

mehr Erfahren

Top 10 der Haaröle

Haaröl selber machen

Haaröl zum selber machen

null

Will ich überhaupt ein selbst gemachtes Haaröl?

Wenn man sich Haaröl selber macht kann man sich zu 100% sicher sein das man keine chemischen Inhalte oder Silikon in seinem kreierten Produkt findet, jedoch muss man sich bewusst sein das manche Zugaben zum Öl sehr gut und pflegend für das Haar sind.
Jeder sollte selber entscheiden ob man sich ein Haaröl selber machen will oder ob man zum Kauf von einem Haaröl einer bekannten Marke greifen will, doch bevor man dies beschließt werden ich vor einem Rezept noch die Vor- und Nachteile eines selbst gemachten Haaröls aufzählen.

Vorteile

  • 100% natürlich
  • ohne chemische Zugaben
  • zu 100% ein Silikonfreies Haaröl
  • billiger wie gekaufte Haaröle
  • Keine Unverträglichkeiten

Nachteile

  • kein guter Geruch
  • nicht so guter Glanz
  • Keine pflegenden Zusatzstoffe

Haaröl Rezept zum selber machen

Um ein Haaröl selbst zu machen braucht man nur 2 Zutaten:

  • 3 Esslöffel Jojobaöl
  • 3 Esslöffel Walnussöl

Nachdem man sich die 2 gebrauchten Zutaten besorgt hat kann man direkt mit der „Herstellung“ seines eigenen Haaröles beginnen.
Hierzu füllt man das Jojobaöl und das Walnussöl in ein kleines Fläschchen ab, welches dann verschlossen und gut geschüttelt wird. Wenn man sich sicher ist das sich beide Öle gut vermischt haben ist das Haaröl schon fertig – schnelles Rezept für ein selbst gemachtes Haaröl.

Tipps zur Anwendung

Haaröl richtig Anwenden

Wie wende ich Haaröl richtig an?

null

Leave-in-Kur – Haaröl vor der Haarwäsche

Die Leave-in-Kur ist geeignet für eine schnelle Anwendung in Eile um den Haaren wieder den nötigen Pepp für eine Verabredung oder Sonstiges zu geben. Sie findet vor dem Haarewaschen statt und ist für eine intensive optimal geeignet, dazu nimmt man einige Tropfen des Haaröles in seine Hände und massiert dieses in die Spitzen und längen seiner Haare und lässt es zwanzig bis vierzieg Minuten einwirken – damit bewirkt man, das man die Haare nicht nur zum glänzen bringt, sondern dass das Öl auch in das Innere der Haare gelangt und pflegt. Bei trockener und reizbarer Kopfhaut, solltest man nicht auf das direkte Einmassieren auf die Haut verzichten. Nach Abwarten des Einwirkens des Haaröles kann man sich die Haare waschen und seinen neuen Glanz betrachten.

Wichtiger Tipp zur Haaröl – Leave-in-Kur

Manchmal will man das pflegende Haaröl auch erst nach der Haarwäsche verwenden – dabei muss man beachten, das man bei der Haarwäsche selbst besser auf die Spülung, Haarmaske oder weiteres verzichtet. Eine Haarspülung würde eine dünne Schicht über die Schuppen der Haare legen und lässt das Öl für die Haare dann nicht einwirken.

Pre-Wash-Kur – Das Pflegen der Haare über Nacht

Wer am Abend keine Pläne mehr hat und seinen Haaren etwas Gutes tun will der kann sich die Pre-Wash-Kur gönnen und sein Haar über Nacht Pflegen. Diese Anwendung eines Haaröles ist die am meist fabrizierte und effektivste Methode und wird bei splissigen Spitzen, trockenem, sprödem oder stumpfen Haar empfohlen.
Dazu nimmt man wie bei der Leave-in-Kur einige Tropfen seines Öles und massiert, wie beim vorigen Abschnitt näher erklärt, diese in seine Haare. Als Faustregel gilt das man sich das Haaröl so lange einmasieren sollte bis die Haare leichte Strähnen in den Spitzen und Längen aufweisen. Nun heisst es abwarten und das Haaröl über Nacht einwirken zu laasen, am Morgen sollte man sich seine mit Öl gepflegten Haare gründlich mit Wasser auswaschen.

Wichtiger Tipp zur Haaröl – Pre-Wash-Kur

Wer zum ersten mal ein Haaröl – Pflegeprodukt über Nacht verwenden möchte wird am kommenden Morgen mit leicht fettigem Haar aufwachen – keine Sorge das ist ganz normal. Bei wem die Haare auch nach gründlichen Haarwasch-Gängen immer noch Stränig und fettig sind, der kann zu Trockenshampoo greifen, auch Reiss- oder Maisstärke würden hier helfen da diese, wie das Trockenshampoo, überschüssiges Fett dem Haar entziehen.

Schnelle Kur – Haaröl einmassieren vor dem Föhnen

Wenn man wenig Zeit hat und die Pflege etwas schneller ausfallen sollte, dann kann man sich das Öl einfach vor dem Föhnen in die feuchten Spitzen & Längen geben. Auch bei trockenem Haar kann man sich ein wenig Haaröl in die Längen geben. Die Haare erhalten bei beiden Anwendungen einen schönen seidigen Glanz und weisen mehr Volumen auf.

Wichtiger Allgemeiner Tipp

Um die Pflegende Wirkung von Haaröl wirklich voll aus zu reizen, sollten die Haare bzw. der Kopf immer warm gehalten werden. Das erreicht man ganz einfach mit einer Frischhaltefolie über dem Kopf und mit einem Handtuch, welches man über den mit Frischhaltefolie bedeckten Kopf wickelt.

Ein Video zur bildlichen Erklärung

Testbericht Syoss Beauty Elixir