Öl für die Haare

Öl für die Haare

Öl für die Haare

Arganöl bzw. Marokkanöl – perfektes Öl für die Haare

Das Arganöl ist wohl das bekannteste Öl für die Haare mit starker Pflegewirkung für Haut und Haar. Gewonnen wird dieses Öl für die Haare aus den Früchten des Arganbaumes welcher auch unter dem Namen „Eisenbaum“ bekannt ist. Arganöl das teuerste Öl für die Haare, für die Haut und Haar Pflege, es gilt als Grundmittel für fast alle Haaröle welche am Beauty Markt zu finden sind.
Arganöl eignet sich sehr gut für die Haarpflege, ob pur oder als Bestandteil erworbener Produkte kann es zu Wundern führen und kaputtes, sprödes Haar mit den Bestandteilen wie Phytosterinen, Squalen, Ferulasäure, Vitamin E und Polyphenol wieder strahlen und glänzen lassen. Bei Benutzern von Arganöl, welche sich dieses Öl für die Haare nach dem Haarewaschen mit Arganölreichem Shampoo, einmassieren, gehören Schuppen oder trockene Kopfhaut der Vergangenheit an. Als Nebeneffekt werden auch die Haarwurzeln gestärkt und man kann somit Haarausfall oder graue Haare vorbeugen und vermeiden.

Avocadoöl als Öl für die Haare

Das Merkmal eines Avocadoöls ist eine leicht gelblich-grüne Farbe des Öls für die Haare. Reich an vielen ungesättigten Fettsäuren wie Omega 3 und Omega 9 ist das Öl bekanntlich und Liefert wertvolle Stoffe wie Kalium und Vitamin A, C, B2, B6, D und E. Das Öl dringt sehr schnell und tief in das Haar ein und kann schnell seine Pflegestärke zeigen. Es gibt auch sehr viele Sonnencremes mit Avocadoölen.

Jojobaöl – ein brauchbares Öl für die Haare?

Jojobaöl weißt eine leichte Textur auf und eignet sich daher vor allem für normales Haar als Leave-in-Kur. Dieses Öl für die Haare ist eigentlich ein Wachs, was die wenigsten wissen, daher wird das Jojobaöl schon bei Zimmertemperatur flüssig. Auch für die Pflege von Haut ist es gut geeignet, vor allem weil es nicht wie andere Öle die Poren verstopft. Es hat einen hohen Gehalt an Provitamin A, Vitamin E und F.

Posted in Haaröl Tipps.